http://www.kunsthaus.ch/de/ausstellungen/vorschau/mexikanische-grafik/?redirect_url=title%3DEnga

Kunsthaus Zürich

Mexikanische Grafik

19. Mai – 27. August 2017

Wer sagt, das Kunsthaus besitze nur Schweizer Kunst? Eine Sammlung mexikanischer Grafik, die als Schenkung durch den Schweizer Fotografen Armin Haab ans Kunsthaus Zürich gelangte, umfasst Werke von 65 Künstlerinnen und Künstlern, die aus Mexiko stammen oder in Mexiko gelebt haben. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl dieser Sammlung und hebt bedeutende druckgrafische Blätter unterschiedlicher Techniken aus dem späten 19. Jahrhundert bis in die 1970er-Jahre hervor. Viele dieser Werke auf Papier sind zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen. Sie berühren Themen wie Armut und Reichtum, Liebe und Grausamkeit oder die Poesie und Härte des Alltags. Nebst Grafiken von José Guadalupe Posada werden auch charakteristische Werke des Realismus von Leopoldo Méndez, Diego Rivera oder David Alfaro Siqueiros sowie abstrakte Darstellungen von Rufino Tamayo oder Francisco Toledo gezeigt.
Anlässlich der Ausstellung wird die Sammlung wissenschaftlich vollständig aufgearbeitet und in einem Katalog dokumentiert.

 

 

Diego Rivera, Los frutos de la educación / Los frutos de la tierra, 1932
Kunsthaus Zürich, Grafische Sammlung, © Banco de México Diego Rivera
& Frida Kahlo Museums Trust, México D.F. / 2016 ProLitteris, Zürich
Diego Rivera, Los frutos de la educación /
Los frutos de la tierra, 1932
Kunsthaus Zürich, Grafische Sammlung
© Banco de México Diego Rivera
& Frida Kahlo Museums Trust, México D.F. /
2016 ProLitteris, Zürich