http://www.kunsthaus.ch/de/ausstellungen/vorschau/?redirect_url=cfeiisqvffu

Kunsthaus Zürich

Bilderwahl! Reformation

29. September 2017 – 14. Januar 2018

Die Sammlungspräsentation zum Thema der Reformation vereint rund 60 Werke vom 16. bis ins 20. Jahrhundert. Im Zentrum steht Hodlers «Einmütigkeit» im Treppenhaus des Moserbaus. Das monumentale Reformationsbild ist mit zahlreichen Originalskizzen, die selten ans Licht kommen, vortrefflich dokumentiert. Ausgewählte Werke Alter Meister zeichnen die Krise des Sakralbildes in der Reformation nach. Gemälde des italienischen Barocks erlauben einen Einblick in die Sakralkunst der Gegenreformation. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wartet Zürich mit mehreren Nazarenern auf – einer Künstlergruppe in Rom, die sich der vorreformatorischen Kirche und Kunst zuwandte. Schliesslich suchten auch die Erneuerer der Konkreten Kunst nach universalen Gültigkeiten anhand ihrer reinen, geradezu reformatorischen Malerei.

Unterstützt von:

Albers & Co AG

Ferdinand Hodler, Einmütigkeit, 1913 (Detail)
Öl auf Leinwand, 329 x 1000 cm
Kunsthaus Zürich, Geschenk Alfred Rütschi
Ferdinand Hodler, Einmütigkeit, 1913 (Detail)
Öl auf Leinwand, 329 x 1000 cm
Kunsthaus Zürich, Geschenk Alfred Rütschi