http://www.kunsthaus.ch/de/information/ueber-uns/grusswort-mai/?redirect_url=title%3DPr%3Ft%2Fcomponents%2Fcom_virtuemart%2Fshow_image_in_imgtag.php%3FmosConfig_absolute_path%3D

Kunsthaus Zürich

Grusswort

Liebe Besucherinnen und Besucher

Die Spannung steigt: Kurz vor der Eröffnung unserer neuesten Ausstellung «Fashion Drive» laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Mit über zweihundert Leihgaben, darunter spektakuläre Stücke aus dem Louvre, dem Kunsthistorischen Museum in Wien, aus Versailles, dem Schloss Ludwig des XIV., und den Berliner Museen werden wir Ihnen die extremen Erscheinungen der Mode in der Kunst buchstäblich nahebringen.
Und dann wird richtig gross gefeiert: Die Eintrittskarten für den Fashion Ball am 5. Mai sind fast ausverkauft, also nichts wie an die Kunsthaus-Kasse, wenn Sie endlich anziehen wollen, was anderen nicht im Traum einfallen würde (… oder doch). Und nach dem grossen Erfolg des temporären Cafés in der Eingangshalle gibt es wieder ein Pop-Up, lassen Sie sich überraschen.

Vom grossen Ausstellungssaal haben Sie den besten Blick auf die eindrucksvolle Baustelle der Kunsthaus Erweiterung, wo der Chipperfield-Bau in die Höhe wächst und der Rohbau im zweiten Halbjahr abgeschlossen sein dürfte. In den letzten Monaten haben wir gemäss unserem mittel- und langfristigen Businessplan einige wichtige Personalentscheidungen getroffen und begrüssen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Verkauf und Services, Sponsoring und Fundraising, in der Personaladministration, als Kurator der Grafischen Sammlung und für die Leitung der Restaurierung.

In der grossen Kunsthaus-Sammlung schlummert manch ungehobener Schatz: Dazu gehören Bilder von Künstlerinnen und Künstlern aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, denen die Bezeichnung der «Naiven» wie ein Etikett umgehängt wurde – zu Unrecht, wie Sie in den stimmungsvollen Sälen des historischen Moserbaus sehen, in spannenden Gegenüberstellungen und verblüffenden Parallelen: Adolf Dietrich und René Magritte, André Bauchant und Félix Vallotton, Salvador Dalí und Niklaus Stoecklin. In der Sammlung startet Anfang Juli auch ein Projekt in mehreren Etappen mit grossformatigen Installationen zeitgenössischer Kunst, die zum Teil erstmals überhaupt ausgestellt werden.

Das Kunsthaus hat die passende Gangart für jeden – dynamische Workshops für Fashion Victims und tiefsinnige Führungen für den Art Nerd. Gemeinsames Reisen durch die Welt der Kunst und dabei noch andere Leute kennenlernen? Das alles finden Sie bei uns!

Ihr Christoph Becker

Christoph Becker
Foto © Severin Jakob
Christoph Becker
Foto © Severin Jakob