http://www.kunsthaus.ch/de/information/ueber-uns/funktionsbereiche/bildrechte-und-reproduktionen/?redirect_url=title%3DPr%C3%AAt

Kunsthaus Zürich

Bildrechte und Reproduktionen

Wussten Sie, dass es möglich ist, von jedem Gemälde und von vielen Zeichnungen aus der Sammlung des Kunsthauses eine photographische Reproduktion in der Originalgrösse zu erhalten?

Seit der Eröffnung des Kunsthauses im Jahre 1910 wurden vorerst für die Dokumentation, in späteren Jahren auch für bebilderte Kataloge die Kunstwerke der Sammlung photographiert. Der Bestand von heute ungefähr 80'000 Negativen und 4000 Farbaufnahmen wird in der Abteilung Bildrechte und Reproduktionen betreut.

Museen, Journalisten, Verlage, Werbeagenturen, Merchandising-Firmen und Privatpersonen melden sich bei uns und bitten um Genehmigung, die eine oder andere Abbildung für kommerzielle oder wissenschaftliche Zwecke nutzen zu dürfen. Die Gesuche werden individuell geprüft und die Bildvorlagen je nach Verwendungszweck gegen eine Gebühr freigegeben.

Selbstverständlich kann die Reproduktion eines Kunstwerks erst publiziert werden, wenn die nötige Bewilligung der Rechtsinhaber vorliegt. Diese zu erhalten ist meistens mit Kosten verbunden und bedingt zum Teil langwierige Verhandlungen mit den Künstlern oder deren Nachlassverwaltern.

Eines der an meisten angefragtesten  Gemälde ist «Die Gotthardpost» von Rudolf Koller. Reproduktionen dieses Werks aus einer sicher beschaulicheren Zeit finden Sie nicht nur auf Postkarten und Plakaten, sondern auch auf Foulards, Bisquitdosen, Briefbeschwerern und Einkaufstaschen.

Die architektonisch reizvollen Räume der Sammlung verführen immer wieder Film-Regisseure und Mode-RedaktorInnnen zu ganz besonderen Aufnahmen. Auch prominente Persönlichkeiten wählen gerne die Räume des Kunsthauses um sich dort portraitieren zu lassen [z.B. Richard Avedon, Peter Greenaway, «Die fantastischen Vier» u.a.m.]. Das Kunsthaus willigt ein, wenn die Zusammenarbeit dem Haus selber dienlich ist – im Sinne eines positiven Image-Gewinns oder erfolgreicher Öffentlichkeitsarbeit. In der Regel wird jeder Termin auch von Aufsichtspersonen begleitet, welche die Einhaltung unserer «Spielregeln» für Film- und Foto-Aufnahmen gewährleisten.

Cécile Brunner ist seit 1987 für Bildrechte und Reproduktionen verantwortlich. Sie führt die Verhandlungen nicht nur, wenn es um Bildmaterial im Besitz des Kunsthauses geht, sondern beschafft auch die Lizenzen für Bildmaterial, das für die Bewerbung und Pressearbeit der zahlreichen Ausstellungsprojekte im Kunsthaus eingesetzt wird.
Foto © Markus Bühler-Rasom
Cécile Brunner ist seit 1987 für Bildrechte und Reproduktionen verantwortlich. Sie führt die Verhandlungen nicht nur, wenn es um Bildmaterial im Besitz des Kunsthauses geht, sondern beschafft auch die Lizenzen für Bildmaterial, das für die Bewerbung und Pressearbeit der zahlreichen Ausstellungsprojekte im Kunsthaus eingesetzt wird.
Foto © Markus Bühler-Rasom