http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/aktuell/krieg-und-frieden/

Kunsthaus Zürich

Accrochage: Krieg und Frieden

7. September 2018 – 6. Januar 2019, 1. OG

Die Accrochage zum Thema «Krieg und Frieden» vereint bedeutende Werke aus der Sammlung des Kunsthauses von 1495 bis 2015. Neben grossformatigen Gemälden von Ferdinand Hodler und Arnold Böcklin werden Werke von Jan van de Capelle, Robert Zünd, Alberto Giacometti und Helen Dahm gezeigt. Mit Künstlern wie Kader Attia oder Peter Fischli und David Weiss kommt eine zeitgenössische Perspektive hinzu, die das Verständnis vom «Eigenen« und «Fremden» ins Zentrum rückt – ein Aspekt von grosser aktueller Relevanz, der sich bereits bei Gauguin und Francesco Napoletanos Madonna mit Kind aus den Jahren 1495-1500 entdecken lässt.

Installationsansicht «Krieg und Frieden», Kader Attia: © 2018 ProLitteris Zürich / Alberto Giacometti: © Sucession Alberto Giacometti / 2018 ProLitteris Zürich. Foto: Kunsthaus Zürich, Franca Candrian
Installationsansicht «Krieg und Frieden»
Kader Attia: © 2018 ProLitteris Zürich /
Alberto Giacometti: © Sucession Alberto Giacometti /
2018 ProLitteris Zürich. Foto: Kunsthaus Zürich,
Franca Candrian