http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/gemaelde-und-skulpturen/impressionismus-und-postimpressionismus/vincent-van-gogh/?redirect_url=title%3dPer%3f%e2%20ac%153%3f%c2%a7age

Kunsthaus Zürich

Vincent van Gogh

Das Bild der Strohdächer bei Auvers gehört zu den spätesten Bildern van Goghs; im letzten Brief, den er drei Tage vor seinem Selbstmord an den Bruder Theo schickte, skizzierte er die Komposition mit ihren kühn übersteigerten Kraftlinien. Symbolpsychologisch betrachtet, erschüttert das unumschränkte Vorherrschen der fallenden Diagonale. Die Kinder – in dem rothaarigen Knaben hat man eine Erinnerung an den jungen Vincent gesehen – erscheinen in einer blockierten, ringsum auswegslosen Situation.

Vincent van Gogh (1853–1890)
Strohdächer bei Auvers, 1890
Öl auf Leinwand, 65 x 81,5 cm
Legat Dr. Hans Schuler, 1920
Vincent van Gogh (1853–1890)
Strohdächer bei Auvers, 1890
Öl auf Leinwand, 65 x 81,5 cm
Legat Dr. Hans Schuler, 1920