http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/grafische-sammlung/albrecht-duerer/?redirect_url=title%3Denregistrement

Kunsthaus Zürich

Albrecht Dürer

Die Zeichnung steht in enger Beziehung zu Dürers Proportionsstudien der Jahre nach 1500. Seine Bemühungen um ideale Gestaltung des männlichen wie des weiblichen Körpers fanden 1504 ihre erste Vollendung im Kupferstich «Adam und Eva». Apoll erscheint in ganzer Gestalt, den Blick zur Sonne gewendet, die er als kleine Kugel in seiner erhobenen Rechten trägt. In der gesenkten Linken hält er den Bogen und presst Köcher und Pfeile an seine Hüfte. Das Studienblatt kam durch einen Glücksfall in die Sammlung. In ausgezeichnetem Erhaltungszustand strahlt es heute als Glanzpunkt über der nicht sehr grossen Gruppe von Altmeisterzeichnungen.

Albrecht Dürer (1471–1528)
Apollo, 1500–05
Federzeichnung
Legat von David Hess im Beckenhof 1843
Albrecht Dürer (1471–1528)
Apollo, 1500–05
Federzeichnung
Legat von David Hess im Beckenhof 1843