http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/grafische-sammlung/j-m-william-turner/?redirect_url=title%3Dmet

Kunsthaus Zürich

J. M. William Turner

Als Turner in den Sommermonaten der Jahre 1841/42 den Rhein aufwärts in die Schweiz reiste und Zürich besuchte, gründete sein Ruhm im englischen Kunsthandel vor allem auf seinen Buchillustrationen und topographischen Zyklen. Für private Auftraggeber fertigte er nach Naturskizzen sogenannte „Musterstudien“. Der „Festtag“ ist das zweite der beiden Zürcher Panoramen mit einer magisch zu See und Licht hingezogenen Bevölkerung im Vordergrund, die Turner in den 1840er Jahren schuf. Es entstand 1845 für den englischen Sammler W.G. Windus und gehört seit 1976 dem Kunsthaus Zürich.

J. M. William Turner
A Fete Day in Zurich, Early Morning, (1845)
Bleistift und Aquarell mit Auskratzungen, 29,3 x 47,5 cm
Kunsthaus Zürich, Grafische Sammlung, Z.Inv.1976/33
J. M. William Turner
A Fete Day in Zurich, Early Morning, (1845)
Bleistift und Aquarell mit Auskratzungen, 29,3 x 47,5 cm
Kunsthaus Zürich, Grafische Sammlung, Z.Inv.1976/33