http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/anlass-und-ziel-der-restaurierung-vallotton/?redirect_url=title%3DLes

Kunsthaus Zürich

Félix Vallotton

Anlass und Ziel der Restaurierung

Anlass der Restaurierung sind vor allem konservatorische Probleme. Die Bezeichnungen “Ungenügende Haftung“ „Schichtentrennung“ oder „absplitternde Malerei“ finden sich, wenn es um die Beschreibung des Zustandes geht, fast zeitgleich mit dem Eingang des Bildes 1965 in den Akten des Kunsthaus wieder. Gründe dafür sind neben der Geschichte des Bildes auch die Maltechnik, also die vom Künstler gebrauchten Materialien und deren Verwendung.

Der heutige Zustand des Bildes ist heikel. Die beschriebenen Haftungsprobleme haben inzwischen zu zahlreichen kleinen Farbausbrüchen geführt. Zudem stehen immer wieder Malschichtbereiche auf, die sich bei Erschütterungen der Leinwand, wie sie beispielsweise bei Transporten auftreten, lösen und abfallen können.

Substanzerhalt und die Vorbeugung weiterer Schäden stehen somit im Mittelpunkt der Restaurierungsarbeiten. Eine systematische Kontrolle der Malerei unter dem Mikroskop kann das Mass der Haftungsprobleme aufzeigen. Die anschliessende Sicherung der Malschicht mit dem dafür geeigneten Konsolidierungsmittel soll die Malerei wieder stabilisieren, ohne dass eine Sättigung oder Verdunklung der Farbe eintritt.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Überzug und der Frage der Originalität. Untersuchungen sollen diese Frage klären. Je nach Resultat müssen weitere Vorgehensweise diskutiert werden.

Ausserdem gilt es zu überlegen, wie mit früheren Übermalungen umgegangen werden soll, bevor die vorhandenen kleinen Malschichtausbrüche wieder farblich integriert werden

Detail aus dem Badetuch am rechten Bildrand mit vielen kleinen Malschichtausbrüchen
Detail aus dem Badetuch am rechten Bildrand mit vielen kleinen Malschichtausbrüchen
Dachförmig aufstehende Farbe, ohne Haftung zur darunterliegenden Schicht, die sich bei Erschütterung des Bildes  lösen und ausbrechen kann
Dachförmig aufstehende Farbe, ohne Haftung zur darunterliegenden Schicht, die sich bei Erschütterung des Bildes lösen und ausbrechen kann
Aufnahme unter UV- Licht: frühere Retuschen über einem Riss werden durch eine andersfarbige Fluoereszenz sichtbar.
Aufnahme unter UV- Licht: frühere Retuschen über einem Riss werden durch eine andersfarbige Fluoereszenz sichtbar.