http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/auguste-rodin/anlass-fuer-die-restaurierung/?redirect_url=title%3DExposi

Kunsthaus Zürich

Anlass für die Restaurierung

Knapp sechs Jahrzehnte der ständigen Bewitterung im Freien setzten dem Werk auf der Vorderseite wie auf der Rückseite stark zu.
Bei einer genaueren Beurteilung im Jahre 2003 wurde der prekäre Erhaltungszustand deutlich sichtbar. Die Korrosionsschäden, verursacht durch Wind, Wetter und Schadstoffbelastung, sind zahlreich und zum Teil gravierend. Auf der Vorderseite zeigt sich dies in der intensiven Grünfärbung der frei bewitterten, meist oberen Bereiche der Skulptur: die Patina ist dort zum Teil vollständig verloren.

Auf den flachen, vorstehenden Teilen finden sich zusätzlich steinharte, grau-versinterte Ablagerungen, die sich in die Oberfläche eingefressen haben.

Zudem gibt es Rostläufer, die von der rückseitigen Eisenarmierung herrühren sowie zahlreiche Graffiti-Tags.

Was die Rückseite betrifft, so sieht hier der Zustand nicht minder erschreckend aus: Mittels Kanalfernsehkamera konnte festgestellt werden, dass alle Eisenteile wie die Stützarmierungen der Rückseite sowie die Verbindungsverschraubungen der Einzelgussformen nahezu komplett korrodiert sind. Da die Standfestigkeit somit mittel- bis kurzfristig nicht mehr gewährleistet ist, wurde ein Eingriff aus Gründen der Sicherheit und Erhaltung unausweichlich.

Das Restaurierungsprojekt kostet rund eine Viertelmillion Schweizer Franken. Dank der grosszügigen Unterstützung der Stiftung BNP Paribas Schweiz und der Steiner-Gruppe kann dieses wichtige Projekt nun in die Tat umgesetzt werden.

Beschädigung der Vorderseite: Partie mit verlorener Patina.
(Foto: G. Pegurri)
Beschädigung der Vorderseite: Partie mit verlorener Patina.
(Foto: G. Pegurri)
Versinterte Ablagerungen und Rost 
(Foto: G. Pegurri)
Versinterte Ablagerungen und Rost
(Foto: G. Pegurri)
Graffiti
(Foto: G. Pegurri)
Graffiti
(Foto: G. Pegurri)
Stark korrodierte Stützarmierung der Rückseite
(Foto: F. Forrer)
Stark korrodierte Stützarmierung der Rückseite
(Foto: F. Forrer)
Verrostete Verschraubungen
(Foto: F. Forrer)
Verrostete Verschraubungen
(Foto: F. Forrer)