http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/auguste-rodin/etappe-2/methode-zur-freilegung/?redirect_url=title%3DPhas

Kunsthaus Zürich

Methode zur Freilegung

Zunächst wurden der lose Staub und die oberflächlichen Ablagerungen mittels Heißdampfgerät entfernt.
Danach konnte mit der Freilegung begonnen werden. Als geeignete Methode erwies sich die mechanische Abnahme der Schichten mit Skalpell, Ultraschall und auf die biegsame Welle aufgesetzte, rotierende Werkzeuge. Die Korrosionsschichten konnten so kontrolliert gedünnt und zum Teil entfernt werden.

Abnahme von Verkrustungen mit dem Skallpell (Foto: G. Pegurri)
Abnahme von Verkrustungen mit dem Skallpell
(Foto: G. Pegurri)
Abnahme von Korrosionsschichten mit der biegsamen Welle (Foto: G. Pegurri)
Abnahme von Korrosionsschichten mit der biegsamen Welle
(Foto: G. Pegurri)
Abnahme von Verkrustungen mit dem Ultraschall (Foto: G. Pegurri)
Abnahme von Verkrustungen mit dem Ultraschall
(Foto: G. Pegurri)