http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/beginn-der-restaurierungsmassnahmen-vallotton/?redirect_url=title%3DLes

Kunsthaus Zürich

Félix Vallotton

Beginn der Restaurierungsmassnahmen

  1. Festigung der Malschicht

Ausführliche kunsttechnologische Untersuchungen, die mit dem Mikroskop sowie verschiedenen strahlendiagnostischen Hilfsmitteln (bspw. UV-Licht, Infrarot- oder Röntgenstrahlung) durchgeführt werden, begleiten die konservatorischen Massnahmen. Die Resultate sollen ein ausgiebiges Bild vom Herstellungsprozess, den verwendeten Materialien sowie der Geschichte des Bildes ergeben.Festigung der Malschicht

Nach eingehender mikro- und makroskopischer Untersuchung wurden Tests durchgeführt, mittels derer ein geeignetes Mittel für die Festigung der losen Bereiche gefunden werden sollte. Dabei war es wichtig, dass das eingebrachte Konsolidierungsmittel zwar eine ausreichende Haftung gewährleistete, jedoch weder Farbverdunklungen noch Glanzbildung auf der Malerei oder weitere Spannungen zwischen den einzelnen Schichten erzeugte.

Durchführung:
Mit einem feinen Pinsel wurde das leicht erwärmte Konsolidierungsmittel in das Craquelé bzw. unter die aufstehenden Farbschollen gegeben und anschliessend mit einem kleinen Heizspachtel in die Ebene gelegt.

Unter dem Mikroskop wurde das Bild so Stück für Stück auf lockere Stellen hin kontrolliert und wo nötig gefestigt.

Während der Festigung mit Heizspachtel und Hostaphanfolie.
Während der Festigung mit Heizspachtel und Hostaphanfolie.