http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/max-ernst/ausblick-auf-die-restaurierung/?redirect_url=title%3DM%3F%3F%20ac%153%3F%C2%A9tho

Kunsthaus Zürich

Ausblick auf die Restaurierung

Die Recherchen und Untersuchungen zeigten also, dass ein Grossteil des Wandbildes übermalt wurde. Sie zeigten auch, dass die Übermalungsschichten überall, allerdings mit teilweise grossem zeitlichem Aufwand, abgenommen werden können. Deutlich wurde zudem, dass der Zustand der darunter liegenden Originalschicht derart viel versprechend war, dass der Aufwand einer Übermalungsabnahme in jeder Hinsicht rechtfertigte: Viele Bereiche sind völlig intakt und bringen die ursprüngliche Farbigkeit zum Vorschein.
Von einer Restaurierung wurde erwartet, dass die Enthüllung der alten Farbigkeit zu einer beachtlichen Aufwertung des Werkes führen würde. Das genaue Ausmass der beschädigten Bereiche war zwar nicht voll kalkulierbar. Die zu Tage tretenden Fehlstellen würden aber mittels Retuschen wieder farblich integriert werden können.

Die Restaurierung beinhaltet die Abnahme der Übermalung und die Integration der Fehlstellen in ihre Umgebung

Restaurierungsatelier im Museum Tinguely, 2008
Restaurierungsatelier im Museum Tinguely, 2008
Restaurierungsatelier im Kunsthaus Zürich, 2008
Restaurierungsatelier im Kunsthaus Zürich, 2008