http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/reinigung-konservierung-und-restaurierungsarbeiten-an-den-skulpturen/?redirect_url=title%3D2004

Kunsthaus Zürich

Aristide Maillol

Restaurierungsprojekt der sieben Skulpturen in der Sammlung

Reinigung, Konservierung und Restaurierungsarbeiten an den Skulpturen

Vénus au collier, 1918, Gesamtansicht nach der Behandlung
Vénus au collier, 1918, Gesamtansicht nach der Behandlung

Im Sommer 2011 wurden die Reinigungsmassnahmen an der Skulptur vom Skulpturenrestaurator Rolf Fritschi ausgeführt.

Zunächst wurden der lose Staub und die oberflächlichen Ablagerungen mittels Heißdampfgerät entfernt und mit Neutralseife gereinigt. Anschliessend wurde die gesamte Skulptur mit deionisiertem Wasser behandelt.

Die Oberfläche war witterungsbedingt in einigen Bereichen korrodiert und körnig geworden. Diese Partien wurden mechanisch mit dem Skalpell geglättet.

 

 

 

 

 

 

 

Detail nach der Behandlung
Detail nach der Behandlung

Die anschliessenden Retuschen der sich stark abzeichnenden, grünlichen Wasser-Läufe wurden wo nötig mit Acrylfarben (Fa„Lascaux“) ausgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detail der rechten Hand nach der Behandlung
Detail der rechten Hand nach der Behandlung

Zum Schluss wurde die Plastik mit warmem, Mikrokristallinem Wachs (Cosmoloid 80 H in Sangajol) behandelt und leicht poliert.