Event

«Essbare Stadt» – Rundgang mit Abendessen

Koch-Event mit Pflanzensammeln
Event
Agenda_rechts_EarthBeats_WasaufdemSpielsteht_19.8.21.png
Garten der Kunst, Kunsthaus Zürich, © Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Seit 1984 verändert Maurice Maggi das Stadtbild von Zürich mit seinen «Blumengraffitis». Er ist gelernter Landschaftsgärtner, Wildpflanzenkenner und Koch. 2014 publizierte er sein erstes Kochbuch unter dem Titel «Essbare Stadt mit saisonaler, regionaler und vegetarischer Küche».

Auf einem gemeinsamen Rundgang werden wilde und essbare Pflanzen in der Umgebung des Kunsthaus Zürich sowie im eigens dafür angelegten «Naschgarten» im Miró-Innenhof gesammelt und anschliessend im neuen Garten der Kunst zu einem schmackhaften Abendessen zubereitet. Maggi erklärt dazu die kulinarischen Eigenschaften vieler urbanen Gewächse etwa von Brennesseln, Spitzwegerich, Schlüsselblumen und wilden Malven.

Diese Veranstaltung wird als Replay in beispielhaften Sequenzen auf dem Youtube-Kanal des Kunsthaus Zürich verfügbar sein.

  • Ort: Chipperfield-Bau, Garten der Kunst (bei Schlechtwetter im Foyer Haefner)
  • Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldung erforderlich. Teilnahme am Abendessen auch ohne Rundgang möglich (ohne Rundgang bitte hier anmelden).
  • Kosten: 70 CHF (Essen mit alkoholischen Getränken) / 55 CHF (Essen mit Softdrinks). Keine Ermässigungen für Legi, IV, Mitglieder.

--

Abbildung oben:
Maurice Maggi mit seinem «Naschgarten» im Miró-Innenhof, Kunsthaus Zürich, 2021, Foto © Sandra Gianfreda