Führung

Hodler, Klimt und die Wiener Werkstätte

Der ideale Einstieg in die Ausstellung
Führung
Agenda_rechts_Fuehrung_5_Minjolle.png
© Caroline Minjolle

Wollen Sie mehr über Künstler, die Werke oder geschichtliche Hintergründe erfahren? Unsere öffentliche Führung bietet den idealen Einstieg in die Ausstellung «Hodler, Klimt und die Wiener Werkstätte». Mit Paula Langer.

Vom 21. Mai bis 29. August zeigt das Kunsthaus Zürich rund 160 Gemälde, Zeichnungen, Mobiliar, Schmuck und Designobjekte aus der Blütezeit der Wiener Secession. Neben Arbeiten von Josef Hoffmann, Ferdinand Hodler und Gustav Klimt stehen die Kreationen von Dagobert Peche im Mittelpunkt. Peche war künstlerischer Leiter der 1917 gegründeten Niederlassung der Wiener Werkstätte in der Zürcher Bahnhofstrasse, deren Geschichte im Rahmen der Ausstellung erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet wird.

  • Treffpunkt «Führungen»
  • Mit FM-Gruppenführungssystem. Für Personen mit Hörminderungen geeignet.
  • Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldung erforderlich.
  • Kosten: Ausstellungsticket + CHF 6.– / 4.– (Mitglieder)

--

Abbildung oben:

Ferdinand Hodler, The Kiental with Blümlisalp, 1902, Kunstmuseum St. Gallen, deposited by the Gottfried Keller Foundation, Federal Office of Culture, Bern, 1940, photo © Sebastian Stadler 2014