Slider_small_Anker_Albert.png
Albert Anker, Zwei schlafende Mädchen auf der Ofenbank, 1895, Kunsthaus Zürich, Geschenk August F. Egli, 1911
Slider_small_Boecklin_Arnold.png
Arnold Böcklin, Putto mit Schmetterling, 1895, Kunsthaus Zürich, Geschenk des Künstlers für die Versteigerung zugunsten des neuen Künstlerhauses, 1895
Slider_small_Hodler_Ferdinand.png
Ferdinand Hodler, Der Tag, 1904/1906, Kunsthaus Zürich, Geschenk Alfred Rütschi, 1919
Slider_small_Burckhardt_Carl.png
Carl Burckhardt, Venus, 1908–1909, Kunsthaus Zürich, Geschenk der Sophie und Karl Binding-Stiftung, 2013
Slider_small_Segantini_Giovanni.png
Giovanni Segantini, Pascoli alpini, 1893/1894, Kunsthaus Zürich, 1985
Slider_small_Fuessli_Johann_Heinrich.png
Johann Heinrich Füssli, Titania liebkost Zettel mit dem Eselskopf, 1793-1794, Kunsthaus Zürich, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, 1941
Slider_small_Klee_Paul.png
Paul Klee, Überschach, 1937, Kunsthaus Zürich, 1941
Slider_small_Gertsch_Silvia.png
Silvia Gertsch, Movie, 1999, Kunsthaus Zürich, 1999, © 2019 Silvia Gertsch
Slider_small_Giacometti_Alberto.png
Alberto Giacometti, Le chariot, 1950, Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, © Succession Alberto Giacometti / 2019, ProLitteris, Zurich
Slider_small_Vallotton_Felix.png
Félix Vallotton, La Malade, 1892, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, Legat Dr. H.U. Doerig, mit Unterstützung von Annette Bühler, 2016
Slider_small_Taeuber-Arp_Sophie.png
Sophie Taeuber-Arp, Coquilles et fleurs, 1938, Kunsthaus Zürich, Geschenk Hans Arp, 1958
Slider_small_Loewensberg_Verena.png
Verena Loewensberg, Bild 17, um 1950, Kunsthaus Zürich, Sammlung Erna und Curt Burgauer, 1979, © 2019 Nachlass Verena Loewensberg, Henriette Coray Leoewensberg, Zürich
Slider_small_Wueest_Johann-Heinrich.png
Johann Heinricht Wüest, Rhonegletscher, um 1775, Kunsthaus Zürich, Geschenk Heinrich Escher-Escher zum Wollenhof, 1877

Von den Landschaften Kollers und Zünds und den Fantasiewelten Böcklins und Weltis über den Jugendstil Augusto Giacomettis und Vallottons bis zu den realistischen und avantgardistischen Strömungen des 20. Jahrhunderts und den neuesten Tendenzen. Herausragend sind die Werkgruppen von Ferdinand Hodler und Giovanni Segantini.

« Auch die aussereuropäische Kunst wird am Kunsthaus immer wichtiger. » — Mirjam Varadinis, Kuratorin und Leiterin Grafische Sammlung
« Wir zeigen und sammeln regelmässig Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus ganz unterschiedlichen Weltgegenden. » — Mirjam Varadinis, Kuratorin und Leiterin Grafische Sammlung

Mit der bedeutendsten musealen Werk-Sammlung Alberto Giacomettis kann das plastische und malerische Werk des Schweizer Jahrhundertkünstlers nirgends besser als im Kunsthaus Zürich studiert werden. Dutzende seiner Schöpfungen sind dauerhaft ausgestellt.

Teaser digitale Sammlung

Sammlung Online

Entdecken Sie die bedeutendsten Gemälde, Skulpturen, Installationen und grafischen Werke des Kunsthauses in der Sammlung Online. Die Auswahl wird laufend erweitert und um neueste wissenschaftliche Erkenntnisse fliessen ergänzt. Mit freundlicher Unterstützung des Bundesamtes für Kultur (BAK).